Inhaberin

Die textschnittstelle ist spezialisiert auf das Erstellen von redaktionellen Texten für Print- und AV-Medien als auch für PR-Texte, die Unternehmen in die Öffentlichkeit rücken.

Filmproduktionen werden gemeinsam mit dem Filmemacher Harry Günzel realisiert. Als fester Partner ist er zuständig für Technik, Dreh und Vervielfältigung, die Redaktion und Postproduktion geschieht in Kooperation.

Geschäftsführerin der textschnittstelle ist Bettina Leuchtenberg, PR-Beraterin (DAPR). Der Firmensitz ist in Trier.

Zur Person

Bettina Leuchtenberg M.A., PR-Beraterin (DAPR)Bettina Leuchtenberg studierte von 1989 bis 1992 die Fächer Französisch, Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Volkskunde an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Nach der Zwischenprüfung in den Fächern Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Volkskunde wechselte sie zum Hauptstudium an die Universität Trier. Hier studierte sie die Fächer Kunstgeschichte und Geschichte. Sie schloss ihr Studium 2001 mit der Magister Artium (M.A.) und dem Zusatzzertifikat Stadtgeschichte ab.

Schon während des Studiums arbeitete sie als freie Mitarbeiterin für die Regionalzeitung Trierischer Volksfreund und veröffentlichte einige (kunst-) historisch wissenschaftliche Artikel. Nach ihrem Studium baute sie als Redakteurin das Lokalfernsehen Trierplus mit auf und leitete die Redaktion.

2004 wechselte sie zur Landesgartenschau GmbH in die Presseabteilung. Seit Ende 2004 ist sie verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen gGmbH. Daneben arbeitet sie freiberuflich für diverse Medien der Region und realisiert mit dem Filmemacher Harry Günzel Filmprojekte.

2007 begann sie die Ausbildung zur PR-Beraterin (DAPR), welche sie im Frühjahr 2009 erfolgreich abgeschlossen hat. Im Januar 2011 hat sie den Online-Studiengang Social Media der Deutschen Presseakademie mit Freude absolviert und ist begleitet seitdem Unternehmen fachkundig im Web 2.0. Mit der Weiterbildung zur Marketingmanagerin (depak) hat sie sich im Winter 2013 tiefgehende Kenntnisse im Segment Marketing und Corporate Communication angeeignet.

Seit 2012 ist sie Online-Redakteurin des Stadtmuseums Simeonstift Trier und seit 2016 koordiniert sie die Veranstaltungen und Programme der Kooperation Museumsstadt Trier.

3 Gedanken zu “Inhaberin

  1. Sehr geehrte Frau Leuchtenberg,
    wo kann ich die Kurzbiografie zu meinem Vater Bert Emmerich lesen?
    Ich freue mich über Ihre Antwort
    Marlies Emmerich

    • Liebe Frau Emmerich,
      alle Kurzbiografien, die ich im Jahr 2000 geschrieben habe, finden sich im Band „Trierer Biographisches Lexikon“, herausgegeben von Heinz Monz im Wissenschaftlichen Verlag Trier (WVT).
      Beste Grüße
      Bettina Leuchtenberg

  2. Hallo Frau Leuchtenberg,

    die Revue Technique Luxembourgeoise, Zeitschrift des Dachverbandes des Ingenieure, Architekten, Industriellen und Wissenschaftler interessiert sich für den „gläsernen Pavillon“, der zur Zeit zum Verkauf steht. Wir behandeln in der Septemberausgabe das Thema Denkmalschutz 45 +. Ich habe ihren Beitrag in 16vor gelesen und würde mich gerne mit ihnen unterhalten. http://www.revue-technique.lu.
    Sonja Reichert

Schreibe einen Kommentar