Ausstellung „Hans Proppe (1875–1951). Visionär, Gestalter und Lebensreformer“ verlängert

Die Sonderausstellung im Stadtmuseum Simeonstift, die bereits seit dem 29. August 2017 läuft, wurde bis zum  9. September 2018 verlängert.

Hans Proppe war in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einer der interessantesten Professoren und Künstler der Stadt Trier. Seit 1904 war er als „Architekt für Kunstgewerbe“ an der Gewerblichen Fortbildungs- und Gewerbeschule – der heutigen Hochschule Trier – tätig.

In den Jahren 2013 und 2014 haben die Nachkommen Hans Proppes einen großen Teil des privaten Nachlasses in die Hände des Stadtmuseums Simeonstift Trier gegeben. Zahlreiche Fotografien, Zeichnungen, Postkarten, Schriftstücke und Briefe ermöglichen nun einen tiefergehenden Blick auf Hans Proppe, der das Kulturleben zu Beginn des letzten Jahrhunderts in Trier um viele Facetten reicher gemacht hat.

Termintipp
Die letzte Führung durch die Ausstellung findet am Dienstag, dem 28. Augut um 19:00 statt. Es führt die Kuratorin Bettina Leuchtenberg.

Linktipp
Hans Proppe (1875–1951). Visionär, Gestalter und Lebensreformer

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar