Bettina Leuchtenberg ist Kuratorin für die Stadt Trier beim Prix d’art Robert Schuman

Seit 1991 wird im Rahmen des grenzüberschreitenden Raums QuattroPole alle zwei Jahre der Robert-Schuman-Kunstpreis vergeben. Das Ergebnis des Austauschs zwischen zeitgenössischen Kunstakteuren aus Luxemburg, Metz, Saarbrücken und Trier ist die gemeinsame Grupppenausstellung von 16 Künstler*innen aus der Großregion. Veranstalter der Ausgabe 2019 ist die Stadt Luxemburg mit der Villa Vauban – Musée d’Art und dem Ratskeller du Cercle Cité als Ausstellungsorte.

Bettina Leuchtenberg kuratiert die Künstler*innen der Stadt Trier, welche für den Kunstpreis nominiert sind: Stephan Backes, Werner Bitzigeio, Bettina Ghasempoor und Judith Leinen.

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar