11. Trierer Museumsnacht am 9. September 2017

Vielfältiges Programm in fünf Trierer Museen

In diesem Jahr findet die Trierer Museumsnacht bereits zum elften Mal statt. Am Samstag, dem 9. September 2017, öffnen das Rheinische Landesmuseum Trier, das Stadtmuseum Simeonstift, das Museum am Dom, das Museum Karl-Marx-Haus und die Schatzkammer der Stadtbibliothek von 18 bis 24 Uhr ihre Türen.

Im Landesmuseum dreht sich in diesem Jahr alles um berühmte „Trierer“. In Kurzführungen, einem Parcours durch das Museum oder einer Rallye für Kinder, können die Gäste die Trierer Persönlichkeiten, vom römischen Kaiser Konstantin bis zum viel diskutierten Philosophen Karl Marx, näher kennenlernen.

Im Stadtmuseum Simeonstift gibt es verschiedene Führungen zum Thema „Made in Trier“. Entdeckt werden können Kunst und Kultur aus Trier, im Brunnenhof findet eine Performance mit den Graffiti-Künstlern Mantra und Lauren Steinmayer statt.

Das Museum am Dom stellt Kunstwerke aus, die am Abend zuvor in einem Gottesdienst mit Malperformance entstanden sind. Die Künstlerin Barbara Heinig nimmt Eindrücke und Impulse der Messe ideenreich in ihre Bilder auf.

Das Museum Karl-Marx-Haus verabschiedet sich in der Langen Museumsnacht mit einem Marx Poetry-Slam in Kooperation mit dem „Kulturraum e.V.“ von seiner Dauerausstellung aus dem Jahr 2005. Noch in diesem Herbst schließt das Museum, um eine neue Ausstellung einzurichten, die pünktlich zum 200. Geburtstag von Karl Marx im Mai 2018 eröffnet werden wird.

Die Schatzkammer der Stadtbibliothek stellt ihre Kostbarkeiten vor – vom Ada-Evangeliar mit seinem kostbaren Einband bis hin zur Gutenbergbibel. An einer historischen Druckerpresse kann gedruckt werden und man kann lernen, kunstvolle Buchstaben, also Initialen, zu illustrieren.

In allen Museen runden Musik und kulinarische Angebote das Programm der Museumsnacht ab und laden zu einem schönen Spätsommerabend ein. Für Kinder wird ein abwechslungsreiches Angebot zum Mitmachen und Basteln geboten.

Der Eintritt für alle fünf Museen kostet in der 11. Langen Nacht der Museen 8 Euro für alle fünf Museen, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Ferienprogramm für Kinder in den Trierer Museen

Buntes Programm rund um Skulpturen, Wappen, Römer, Reisen, Helden und Bücher

Die Sommerferien versprechen, spannend zu werden. Über die gesamten Ferien verteilt bieten vier Museen der Museumsstadt Trier verschiedene Programme an, die sich an Kinder zwischen sechs und 14 Jahren richten. Da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind, ist eine zeitige Anmeldung zu empfehlen.

Zeichenworkshop und Wappenwerkstatt im Museum am Dom

Im Museum am Dom können Kinder ab sechs Jahren am Dienstag und Mittwoch, 18. und 19. Juli an zwei unterschiedlichen Angeboten teilnehmen. Jeweils von 10 bis 13 Uhr werden sie nach einer Führung durch die Ausstellung selbst kreativ. Das Thema am 18. Juli lautet „Perspektivwechsel“. An diesem Tag geht die Künstlerin Sophia Carta mit den Kindern auf Entdeckungsreise durchs Museum. Dabei lernen die Kinder, wie man Skulpturen perspektivisch richtig zeichnet. So entstehen im Zeichenworkshop eigene kleine Kunstwerke.

„Insignien der Macht“ sind der rote Faden bei der Führung mit Bastelworkshop am 19. Juli, ebenfalls von 10 bis 13 Uhr. Einstmals war Trier ein Erzbistum, in dem der Kurfürst herrschte. Doch was genau bedeutet das? Die Kinder erfahren in der Führung viel Wissenswertes über Herrscherporträts und kurfürstliche Repräsentation, bevor sie ihr eigenes Wappen entwerfen dürfen.

Die Workshops kosten jeweils 8 € inklusive Zeichen- bzw. Bastelmaterial. Eine Anmeldung unter: 0651 7105-255 oder per E-Mail an museumspaedagogik@bistum-trier.de ist erforderlich.

Freizeitspaß in der Römerzeit im Rheinischen Landesmuseum Trier

Im Landesmuseum entdecken Kinder am Dienstag und Mittwoch, 8. und 9. August jeweils von 15 bis 16:30 Uhr spielerisch, wo und wie die Römer sich gerne die Freizeit vertrieben. Beste Unterhaltung garantierten Großveranstaltungen wie Tierjagden und Gladiatorenkämpfe im Amphitheater oder Wagenrennen im Circus. Wer selbst sportlich aktiv werden wollte oder Entspannung vom anstrengenden Arbeitstag suchte, ging in die Barbarathermen. Zahlreiche Funde von römischen Spielsteinen zeigen darüber hinaus, dass Brettspiele bei Groß und Klein hoch im Kurs standen. Im Anschluss an den spannenden Rundgang durch die römische Abteilung fertigen die Ferienkinder ihr eigenes römisches Rundmühlespiel an.

Das Angebot richtet sich an Kinder von 7 bis 11 Jahren, die Termine können einzeln gebucht werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 € pro Termin, inbegriffen sind der Eintritt und das Material. Eine telefonische Anmeldung unter 0651 9774-0 ist erforderlich.

„Drucken und mehr“ in der Schatzkammer der Stadtbibliothek Trier

Unter dem Motto „Drucken und mehr“ veranstaltet die Stadtbibliothek Weberbach ein vielfältiges Sommerferienprogramm in der Schatzkammer. Kinder zwischen neun und 14 Jahren sind zum dreitägigen Kurs vom 10. bis 12. Juli, jeweils von 9 bis 11:30 Uhr zu einer Schreibwerkstatt eingeladen. Dabei entdecken die Kinder Initialen in den wertvollen Büchern und können selbst eigene Buchstaben gestalten. Für die gleiche Altersgruppe wird am Mittwoch, dem 5. Juli von 10 bis 11:30 Uhr ein Workshop zum Heftbinden angeboten.

Nicht fehlen in dem Ferienprogramm darf die beliebte Kinderrallye mit Bücherwurm „Eggy“, die am Dienstag, dem 25. Juli von 10 bis 11 Uhr, für Kinder von sieben bis zwölf Jahren stattfindet. Hinzu kommt der Workshop „Handpressendrucke wie im Mittelalter“ am Donnerstag, dem 13. Juli von 15 bis 17 Uhr. Dabei werden verschiedene Grundtechniken und Gestaltungsmittel vorgestellt und teilweise von den Kindern ausprobiert. Neu im Angebot ist der Kurs „Bookogami – Gefaltete Bücher“, in dem Papierobjekte aus alten Büchern gefaltet werden am Dienstag, dem 18. Juli von 10 bis 11 Uhr.

Eine Anmeldung für die Ferienworkshops per Telefon 0651 718-3420 od. 0651 718-1429, Fax 0651 718-1429 oder E-Mail an schatzkammer@trier.de ist erforderlich. Die Teilnahme für alle Workshops ist kostenlos, die Materialien werden gestellt. Ausführliche Informationen unter www.stadtbibliothek-weberbach.de

Versteckte Post und Kinderkunstnacht im Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das zweitägige Ferienprogramm am Donnerstag und Freitag, 13. und 14. Juli von jeweils 9:30 bis 13 Uhr steht unter dem Motto „Sommerferien – Versteckte Post“ und ist für Kinder ab 7 Jahren. Nach einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung gehen sie auf die Suche nach Bildmotiven des Künstlers Peter Krisam. Er wuchs Anfang des 20. Jahrhunderts in Trier auf und hielt seine Stadt stimmungsvoll und mit bunten Farben in Gemälden und vielen Zeichnungen fest. Nun liegen fast 100 Jahre zwischen Krisams ersten Stadtansichten und heute, einiges hat sich verändert. Anschließend an die Tour durch die Stadt werden lustige Wackelpostkarten von den gefundenen Motiven gestaltet. Das Ferienprogramm kostet für zwei Tage inklusive Material 40 €. Das Angebot ist auch für Hortgruppen einzeln buchbar.

In der Kinderkunstnacht treffen sich am Samstag, dem 15. Juli „Junge Helden! Nachts im Museum“. Die Kunstnacht für Kinder ab sechs Jahren ist eine Veranstaltung im Rahmen des SommerHeckMeck 2017 – Kinder + Jugend Kulturfestival Eifel und findet von 19 bis 21 Uhr statt.

Bei einer Führung durch das Museum können die Kinder die Helden in den Gemälden kennenlernen, berühmte Trierer und Triererinnen oder antike Götter- und Heldengeschichten auf dem Kreuzgang bestaunen. Geöffnet ist auch das Kreativatelier, in dem Superheldenmasken gebastelt werden Die Kinderkunstnacht kostet 9 € pro Kind, eine Anmeldung unter museumspaedagogik@trier.de oder Tel. 0651/718 1452 ist erforderlich.

Für Kinder, die mit ihren Eltern alleine unterwegs sind, bietet das Stadtmuseum eine Familientasche zum spielerischen Besuch der Dauerausstellung an. Diese kann kostenlos an der Museumskasse ausgeliehen werden. Zur Ausstellung „Peter Krisam. Maler zwischen den Zeiten“ gibt es ein Zeichenheft für Kinder. Dieses kann für 2 € im Museumsshop erworben werden. Für Kinder bis 10 Jahren ist der Besuch im Stadtmuseum kostenlos.

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email