textschnittstelle bei der ersten Kulturbörse in der Region Trier mit dabei

Kulturakteure aus der Region Trier präsentieren sich selbst und ihr Angebot bei einer Kulturbörse am Mittwoch, 26. November 2014, von 15:30 bis 20:00 Uhr im Foyer des Theaters Trier vorzustellen. Mit dabei ist auch Bettina Leuchtenberg, die die Ausstellung „Kennen Sie Trier?“ vorstellt, die im Septmber und Oktober in der Bühne an der Trierer Südallee zusehen war. Großformatige Fotografien von Marco Piecuch zeigen Motive, die von Gebäuden stammen, die in der Serie „Kennen Sie Trier“ auf 16 VOR erschienen sind. Alle Architekturgeschichten sind seitdem auch als Audiopodcast nachzuhören, idealerweise vor dem eigentlichen Gebäude.
Adressat der Kulturbörse ist vor allem die Tourismusbranche: So sollen sich beispielsweise Hotellerie- und Gastronomie, (Bus)Reiseveranstalter und Tourist-Informationen dort ein Bild von der kulturellen Vielfalt in der Region machen und sich mit den Akteuren austauschen können. Ziel ist es auch, Möglichkeiten der Zusammenarbeit und der Realisierung neuer Vorhaben auszuloten. Die Ausstellung „Kennen Sie Trier?“ kann als Wanderausstellung sowohl in Hotels, Museen, Unternehmensfoyers oder auch Galerien gezeigt werden.
Veranstalter sind der Initiative Region Trier e.V. und die Industrie- und Handelskammer Trier.

Programm:

  • 15.30 Uhr Eröffnung
  • ab 15.30 Uhr Darbietungen und Präsenatationen der Aussteller (Bühne im Foyer)
  • 16.30 – 17.00 Uhr Grußworte: Gerhard Weber (Intendant Theater Trier), Hiltrud Zock (Initiative Region Trier), Dr. Jan Glockauer (Hauptgeschäftsführer IHK Trier), Thomas Egger (Kultur- und Wirtschaftsdezernent Stadt Trier)
  • 17.00 und 17.30 Uhr Führung hinter die Theater-Kulissen
  • 20.00 Uhr Ende der Veranstaltung
  • ab 18.00 Uhr: kleine Vorstellung des Theaters im Foyer (20 minuten)
Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

Endspurt für die Ausstellung „Kennen Sie Trier“

Noch bis zum 19. Oktober präsentieren Bettina Leuchtenberg und Marco Piecuch in der „Bühne“ an der Südallee großformatige Fotos mit Architekturdetails. Alle Motive stammen von Gebäuden, die in der Serie „Kennen Sie Trier“ auf 16 VOR erschienen sind.  Seit Beginn der Ausstellung sind alle Architekturessays erstmals auch als Audioguide nachzuhören.

Seit 2007 gibt auf dem Onlineportal 16vor.de und seit Juni 2014 auch in gedruckter Form im gleichnamigen Stadtmagazin Geschichten rund um Trierer Architektur. „Im Fokus stehen interessante Gebäude, die es üblicherweise nicht in die Reiseführer schaffen“, erläutert Bettina Leuchtenberg das Konzept. „Während die Porta Nigra oder die Römerbrücke auf jeder Touristentour auf dem Programm stehen, verdienen auch solche Bauwerke eine nähere Betrachtung, an denen man eher vorbeiläuft.“

Genau diese Perlen der Baukunst und des Städtebaus präsentiert die Kunsthistorikerin und Redakteurin. Mit den großformatigen Fotografien des Trierer Fotografen Marco Piecuch wird Interesse geweckt, mit offeneren Augen durch Trier zu gehen und Architektur zu entdecken. Am besten hört man sich die Podcasts mit dem Smartphone direkt vor Ort an, wenn man vor dem besprochenen Gebäude steht, empfiehlt Leuchtenberg. Auf der zum Projekt gehörenden Internetseite findet man diese entweder über ein markantes Foto oder auch den Stadtplan mit allen markierten Podcasts.

 

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email