Kennen Sie … das Stadtbad?

Baden hat in Trier schon unter den Römern eine große Rolle gespielt – noch heute beeindrucken die Ruinen der Barbara- und Kaiserthermen. Vis-à-vis der mächtigen Anlage am Ende der Südallee hat das Trierer Stadtbad seinen Standort. Und auch das Angebot ist über die Jahrhunderte ähnlich geblieben. Zeitlos wie der Spaß und die Freude am Wasser ist auch die Architektur des Hallenbads aus dem Jahr 1929.

Lesen Sie den ganzen Artikel unter www.16vor.de…

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email

2. Spaziergang zu ausgewählter Stadt-Architektur

Dienstag,  16.09.2014 | 19:00 – 20:00 Uhr | Die Bühne

Kennen Sie Trier?

Für die antiken Baudenkmäler ist Trier weltweit berühmt. Aber nicht nur Porta Nigra, Kaiserthermen und Basilika sind es wert, dass man sich eingehender mit ihnen beschäftigt. Die Kunsthistorikerin Bettina Leuchtenberg rückt in ihrer Serie „Kennen Sie Trier?“ für das Trierer Stadtmagazin 16 VOR architektonische Kleinode in den Blick, denen man als Passant in der Trierer Innenstadt sicherlich schon begegnet ist, über deren Geschichte und Geschichten man jedoch meist wenig weiß. Ob das Hallenbad gegenüber den Kaiserthermen, besondere Fassaden oder auch der Kiosk im Alleenring selbst – Bettina Leuchtenberg beschreibt bei einem abendlichen Rundgang architektonischen Besonderheiten von Bauten in der Innenstadt und Trier-Süd und lässt die Vergangenheit der geschichtsträchtigen Gebäude und Straßen auferstehen. Die Führung beginnt an der Bühne, dem ehemaligen Kiosk in der Südalle und dauert ungefähr eine Stunde.

  • Dienstag, 16. September
  • 19:00 Uhr
  • Eintritt: 6 €
  • Treffpunkt an der Bühne (ehem. Kiosk) in der Südallee

 

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email