“Karussell” hinterlässt Leere

Mit der Fotoausstelllung “Leerstand” verabschiedet sich der karussell e.V. offiziell von Trier. In einer ehemaligen Druckerei in der Zuckerbergstraße hatte er die hiesige kulturelle Szene mit erfrischenden Ideen, mit für die Stadt neuen Konzepten und reichlich Engagement bereichert. Nach nur vier Monaten musste das Domizil verlassen werden. Die Suche nach einem neuen Ort war erfolglos, inspirierte aber zu einer Ausstellung, die seit Donnerstagabend bis zum 17. April im Café Lübke zu sehen ist.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf 16vor…

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email