Uni Hamburg zeigt den Film „Komm doch mit, sei ganz ruhig, wir gehen mal dahin.“

Logo GGKGIm Anschluss an die Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser (GGKG) e.V. zeigte das Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser (Universität Hamburg) den Kurzfilm „Komm doch mit, sei ganz ruhig, wir gehen mal dahin…“ Die Zwangssterilisierung des Hans Lieser. Bei der Veranstaltung am 26. Oktober im Hörsaal C des Hauptgebäudes der Universität Hamburg diskutierte das Team der schnittstelle sowie die Zeitzeugen Hans Lieser und Valentin Hennig mit dem überaus interessiertem Publikum.

Ausblick: Vorwort der Zeitschrift “Das Zeichen” 77/07

Hans Lieser wird in der Uni Hamburg herzlich begrüßt.Das Auditorium lauschte gespannt den Ausführungen des Historikers Dr. Thomas Schnitzler zu der Entstehung des Kurzfilms.

Hans Lieser und Valentin Hennig berichteten eindrucksvoll aus ihrem Leben.

Podiumsdiskussion nach der Filmvorführung mit Hans Lieser, Valentin Hennig, Bettina Leuchtenberg und Dr. Thomas Schnitzler (von rechts).

 

Danke für das Weiterleiten!
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Xing
Xing
Share on LinkedIn
Linkedin
Email this to someone
email